Offene Punktmengen

Es sei n\in\N sowie V\in\{\R^n, \C\}. Eine Punktmenge M\subseteq V heißt eine in V offene Punktmenge (bzgl. des Grundraumes V) genau dann, wenn V\setminus M abgeschlossen ist. Dies ist gleichbedeutend damit, dass sie ausschließlich aus 'inneren' Punkten besteht, d.h. mit ihrem 'offenen Kern' (d.h. der Menge aller inneren Punkte \underline{M}) identisch ist.

» Schlagwortkatalog